C1 mit Kantersieg in Emmerich

C1 mit Kantersieg in Emmerich

Die 2005er der C1 testeten heute bei JSG Emmerich. Auf einem Top-Rasen im schönen Emmericher Stadion nahmen die Lowicker Jungs von Beginn an das Heft in die Hand. Die Spieler des Spiels, Steyn Wassink und Jan-Bernd Klump, waren auch für die frühe Führung nach 5 Minuten verantwortlich: Steyn schickte mit einem schönen Pass Jan-Bernd auf die Reise und “Klumpi” verwandelte stark zur Führung. Zwei Minuten später staubte Steyn nach einer Ecke zum 2:0 ab. Danach war etwas Sand im Getriebe. Das Spiel fand zwar ausschließlich in der Emmericher Hälfte statt, aber viele Ungenauigkeiten und mangelnde Laufbereitschaft verhinderten eine Verbesserung des Resultates. Dem setzte die Einwechslung von Luca Hielscher ein Ende: Luca bekam den Ball 25m vor dem Tor, drehte sich und zog ansatzlos mit dem Vollspann ab, so dass der Ball unter der Latte einschlug. Ein wunderschöner Treffer. Danach knallte Luca noch einen Ball an den Pfosten und vergab eine weitere über Jannis Tebroke gute vorbereitete Chance. Halbzeit.

Im zweiten Durchgang erhöhten unsere Spieler das Tempo, während die Gastgeber die Köpfe hängen ließen. 2x Jan-Bernd, 2x Miquel Trumpf, 2x Jan Weibring, Joris Wissing, Jannis Tebroke und Tom Schaffeld erhöhten auf das Endergebnis von 12:0. Vorlagen gaben noch 3x Steyn, 2x Miquel, Jan, Luca und Jan-Bernd. Besonders bemerkenswert war, wie uneigennützig unsere beiden Goalgetter Jan und Miquel sich am Ende die Tore gegenseitig auflegten: das ist mannschaftsdienlich und produktiv !!!

Erwähnenswert auch die Leistung von Marcello Hirsz im Tor: er mußte zwar nicht ein einziges Mal mit den Händen eingreifen, glänzte aber durch ein starkes Stellungsspiel und eine lautstarke Organisation der Hintermannschaft.

29.08.2019, Testspiel der D3 bei der JSG Wesel D1

29.08.2019, Testspiel der D3 bei der JSG Wesel D1

Nach dem erfolgreichen Auftakt in die Saison beim heimischen 2009er-Cup, stand heute ein echter Härtetest als D-Jugend auf dem Plan. Die D1 der JSG Wesel war ein reiner 2008er Jahrgang, der uns körperlich überlegen war, aber das wollten wir mit taktisch gutem Verhalten, viel Laufbereitschaft und Cleverness ausgleichen.

Wir legten sofort los, wie die Feuerwehr. Nach 20 Sekunden ein Ballgewinn im Mittelfeld, Leon läuft alleine auf den Torhüter zu, schlägt einen Haken und wird leider noch entscheidend gestört. In der zweiten Minute ein (in der D-Jugend nicht mehr erlaubter) Rückpass der JSG auf den Torhüter. Der Freistoß blieb aber in der Mauer hängen. In den ersten 5 Minuten kamen die Weseler kaum an den Ball, aber nach 7 – 8 Minuten wurden sie stärker. Nach 9 Minuten die erste Großchance für die Heimmannschaft. Ein Schuss aus ca. 10 m springt vom Innenpfosten wieder heraus. Eine Minute später musste Hannes sein ganzes Können aufweisen. Mit einer Glanzparade verhinderte er den Ausgleich. Eine weitere Minute später war auch Hannes geschlagen, aber glücklicherweise rettete Jack noch vor der Linie. In der 15. Minute die verdiente Führung. In der eigenen Hälfte starteten Leo und Leon einen schnellen Konter. Der Steilpass auf Leon kam punktgenau, er konnte den Torhüter umkurven und schob zum 0:1 ein. Aber nur eine Minute später bereits der Ausgleich. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau kam der Weseler Stürmer an den Ball und Hannes versuchte noch den Winkel zu verkürzen. Aber der Abschluss war zu platziert und es stand 1:1. In der 22. Minute konnte der Weseler Torhüter einen Schuss von Mika nur mit größter Anstrengung über die Latte lenken. Dann gingen die schwarz-gelben wieder in Führung. Nach einem zu kurzen Klärungsversuch der Heimmannschaft fiel der Ball Til vor die Füße. Er ließ sich nicht lange Bitten und erzielte mit einem Flachschuss das 1:2 (23.). Dann hätten wir die Führung ausbauen können. Nach einem schnellen Angriff über rechts passte Lenn den Ball etwas zu unplatziert in die Mitte, sodass der Ball letztendlich nicht im Netz landete. Kurz vor der Pause lief Leo noch alleine aufs gegnerische Tor zu, scheiterte aber am Torhüter.

Nach der Pause drückten die Weseler aufs Gaspedal. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau nutzte der Stürmer das eiskalt aus und erzielte den Ausgleich (32.). Zwei Minuten später gab es nach einem Foul Strafstoß für die Weseler. Der Schütze verwandelte unhaltbar und so verwandelte sich unsere Führung in nur zwei Minuten in einen Rückstand. Nach einem weiteren Angriff der schwarz-roten behinderten sich zwei Lowicker Abwehrspieler gegenseitig. Der Stürmer kam dadurch zum Abschluss, aber Hannes lenkte den Ball mit den Fingerspitzen noch um den Pfosten (37.). Eine Minute später waren wir wieder zur Stelle. Nach einem blitzsauberen Konter spielte Leon den Ball quer auf Lutz, der den Ausgleich erzielen konnte. In dieser Phase kurbelten Henry, Mika und Silas immer wieder das Spiel an um Chancen herauszuspielen. Auch Maik glänzte regelmäßig durch kluge und präzise Pässe – gerne auf den pfeilschnellen Leon. Jack bot eine überzeugende Vorstellung als Abwehrchef. Ein ums andere Mal waren sein Stellungsspiel und seine Schnelligkeit vonnöten, um kein Gegentor zu kassieren. Dann zwei Szenen in den Leon seine Schnelligkeit unter Beweis stellte und nur mit unfairen Mitteln gestoppt werden konnte. Gerade das erste Foul sah sehr heftig aus, aber er konnte glücklicherweise weiterspielen. Beide Freistöße verpufften. Dann holten wir uns die Führung zurück. Nach einem Angriff über rechts war der Ball eigentlich schon verloren. Aber aus dem Hintergrund kam Leo angerauscht und schoss den Ball über den Torhüter ins Tor zum 3:4. In der Nachspielzeit konnten unsere Stürmer mit frühem Angreifen den Abwehrspielern den Ball abjagen. Lenn legte sich den Ball noch einmal zurecht und schoss zum 3:5 ein. Nach einem Angriff und Querpass von rechts kam Leon an den Ball und machte mit dem 3:6 “den Deckel drauf”.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an “unseren” Schiedsrichter Thomas K. In diesem kniffeligen Spiel hätte ich nicht mit ihm tauschen wollen. Je länger das Spiel dauerte, desto unsauberer wurden viele Aktionen. Aber bis auf wenige Ausnahmen reagierten alle Beteiligten besonnen – auch, wenn das nicht immer leicht war. Unterm Strich haben beide Mannschaften viel gelernt und das war ja auch das erklärte Ziel des Spiels. Gegen einen älteren Jahrgang einen Rückstand noch zu drehen, sollte uns viel Selbstvertrauen für die kommenden Wochen geben.

JSG Wesel D1 – DJK 97/30 Lowick D3 3:6 (1:2)

0:1 Leon (15.)
1:1 (16.)
1:2 Til (23.)

2:2 (32.)
3:2 (34.)
3:3 Lutz (38.)
3:4 Leo (52.)
3:5 Lenn (60.)
3:6 Leon (60.)

24.08.2019, 2009er Cup in Lowick

24.08.2019, 2009er Cup in Lowick

Die neue Saison begann mit dem 2009er-Cup. Neben den Bocholter Mannschaften aus Barlo und Biemenhorst, waren auch die Mannschaften von SuS Stadtlohn, TSV Raesfeld, Spvgg. Sterkrade-Nord, TV Voerde und DJK Hüthum am Start. Das erste Spiel gegen den SuS Stadlohn ging direkt mit 0:2 in die Hose, aber eine Niederlage kann man sich in der Regel erlauben. So auch bei diesem Turnier. Wir steigerten uns von Spiel zu Spiel und trafen im ewig jungen Finale auf den SV Biemenhorst – der übrigens auch seine Auftaktpartie verloren hatte. Die Biemenhorster hatten uns in der Vergangenheit das eine oder andere Mal geärgert, aber in diesem Turnier kamen sie nicht dazu. Das Ergebnis von 6:1 war eine eindeutige Sache. Soweit zum sportlichen. An diesem Tag ging es aber auch um etwas viel wichtigeres wie nur Fußball. Dazu möchte ich hier den Text des BBV-Berichtes noch einmal zeigen:

BBV vom 27.08.2019

Gastgeber DJK SF 97/30 Lowick hat sich bei der vierten Auflage des 2009er-Cups erstmals den Titel gesichert. Die Fußballer von Trainer Peter Epping setzten sich im Endspiel mit 6:1 gegen den SV Biemenhorst durch. Das kleine Finale gewann die DJK Barlo 3:1 gegen SuS Stadtlohn. Viel Spaß hatten die Kinder, als Erwin vorbeischaute. Mit dem Maskottchen des FC Schalke 04 konnten an der Eichenallee viele Fotos gemacht werden. Außerdem hatte es ein Trikot mit den Unterschriften der Profis mitgebracht, das verlost wurde. „Für die Aktion Helft Lisa sind so 192,60 Euro zusammengekommen“, sagte Epping.

Substanzverlust spürbar

Sein Team war schwach ins Turnier gestartet. Gegen SuS Stadtlohn setzte es eine 0:2-Niederlage. Doch über Siege gegen den TSV Raesfeld (6:0) und Spvgg. Sterkrade-Nord (3:0) qualifizierten sich die E1-Junioren des Gastgebers schließlich doch für das Halbfinale. In diesem wurde die DJK Barlo 4:1 bezwungen, während im zweiten der SV Biemenhorst mit 4:1 über SuS Stadtlohn die Oberhand behielt. „Stadtlohn war nur mit sieben Kindern angetreten. Bei den hohen Temperaturen war der Substanzverlust dann doch zu spüren. Das gilt letztendlich auch für das Endspiel“, sagte Epping. Denn beim 6:1-Erfolg der DJK wirkten auch die Biemenhorster Spieler nun platt. Epping hingegen konnte dank zwölf Spieler im Kader ordentlich durchwechseln, sodass der Pokal schließlich an den Gastgeber ging.

E1: Gutes Kombinationsspiel gegen die E1 von Haldern

E1: Gutes Kombinationsspiel gegen die E1 von Haldern

Schon weit vor Saisonstart haben wir das Freundschaftsspiel gegen die E1 von SV Haldern ausgemacht. Dass sich unsere Wege dann auch in der Meisterschaft demnächst kreuzen werden ist eine nette Randnotiz. Bei hochsommerlichen Temperaturen waren wir voller Vorfreude auf dieses Spiel. Wir waren gespannt, ob wir das Kombinationsspiel wieder erfolgreich aufziehen konnten.

 

Gutes Kombinationsspiel auf beiden Seiten

Wir zeigten von Beginn an ein starkes Passspiel mit schönen Ballstafetten. Der Schwerpunkt lag aber eher im Mittelfeld und in der Abwehr und weniger vor dem gegnerischen Tor. Auch die Halderner zeigten, dass sie gut Fußball spielen können. Deren Kombinationen waren ebenfalls sehr sicher und so war es den Haldernern vergönnt das erste Tor der Partie zu schießen. Wir bekamen den Ball auf unserer linken Seite nicht weg und so konnte ein gegnerischer Stürmer einen platzierten Schuss auf unser Tor abgeben. Der Ball ging vom Innenpfosten über die Linie und so stand es nach 5 min. 1:0 für Haldern. Es zeigten sich Parallelen zum Spiel gegen TuB Mussum (Spielbericht), denn danach erarbeiteten wir uns eine Vielzahl von Chancen, die wir in der Regel klasse herausspielten. Yannik (12.Min.), Lino (16. Min.) und besonders Karl (23. Min.) mit einer Doppelchance schafften es nicht, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen.  Häufig setzten wir uns, vor allem Jan Lutz und Moritz, über die Außen durch, aber leider fanden die Hereingaben dann nicht den passenden Abnehmer. Und auch Weitschüsse von Jan (11. Min.), Tom (20.Min.) und Niels (22. Min.) verfehlten das Ziel nur knapp oder wurden von klasse aufgelegten Torwart entschärft. Den viel umjubelten Ausgleich zum 1:1  erzielte dann Lino kurz vor Ende der ersten Halbzeit. Nach einer Ecke fand der Ball den Weg zu Lino, der sich den Ball schön zurechtlegte und unhaltbar abzog. Danach vom Ausgleich etwas abgelenkt, erspielten sich die Halderner von eine Großchance, die aber von Bastian im Tor in erstklassiger Weise vereitelt wurde. So ging es mit einem 1:1 in die Pause.

 

Gute Antwort auf die Drangphase der Gegner

In der 2. Halbzeit wollten wir besonders im letzten Drittel mit mehr Tempo agieren und so starteten wir hoch motiviert in die 2. Halbzeit. Es kam aber erst einmal  anders als gedacht, denn die ersten Minuten gehörten eindeutig dem Halderner. Sie setzten ihre Körper mehr ein und waren im 1 gegen 1 bissiger und so hatte unsere Abwehr mehr zu tun als uns lieb war. Die Halderner standen kurz vor dem 2:1. Mit Jesse, der in der 2. Halbzeit das Tor hütete, hatten wir einen guten Rückhalt, der viele Chancen abwehrte und auch die Abwehrspieler warfen alles in die Waagschale, um die Torchancen der Halderner zu unterbinden. Mit der Zeit bekamen wir wieder mehr Kontrolle in unser Spiel und so war es Jan der, wieder nach einer Ecke, den Ball zum 2:1 im gegnerischen Tor unterbrachte.  Das war wohl die Initialzündung denn jetzt zeigten die Jungs den notwendigen Zug zum Tor. Wir erspielten uns Chancen im Minutentakt. Yannik nutze eine kleine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft des Gegners aus und traf zum 3:1. Anschließend  konnte Lino nach einer schönen Hereingabe über die rechte Seite durch einen platzierten Schuss seinen 2. Treffer in diesem Spiel erzielen. Den Endstand zum 5:1 für uns erzielte dann Tom mit einem tollen Distanzschuss ins obere linke Eck.

 

Viele Experimente  und viel Engagement

In diesem Spiel haben wir auch wieder viel experimentiert und alle Spieler auf verschiedenen Positionen eingesetzt. Wir haben eine klasse Leistung gegen einen guten Gegner gezeigt und werden darauf sehr gut aufbauen können. Alle Jungs, die gerade draußen waren, waren ständig beim Spielgeschehen und wollten direkt wieder eingreifen. In der Vorbereitung nehmen wir alle Spieler, die können, mit, so dass es pro Spieler weniger Spielzeit gibt. Das wird sich mit den Meisterschaftsspielen dann ändern, wenn wir nur 10 Spieler mitnehmen. Es macht Spaß den Jungs beim Fußballspielen zuzusehen. Am Freitag geht es dann gegen die E1 von SV Krechting. Anschließend findet am Samstag dann ein größerer Trainingsblock, mit Mittagessen bei Ute, auf der Platzanlage in Lowick statt.

 

Ladies Day gegen SC 26

Ladies Day gegen SC 26

Schon zum dritten Mal trafen sich die Ü55 Tennis-Damen mit den Tennisdamen von SC26 zu einem lockeren Turnierchen.

Bei herrlichem Tenniswetter wurden in frei gewählten Paarungen einige Doppel gespielt, unterbrochen durch ein gemütliches Kaffeetrinken.
Auch nach den Spielen gab es noch genügend Gesprächsstoff, nicht nur Tennis betreffend.

Wir freuen uns schon auf den Gegenbesuch, der noch in diesem Jahr bei SC26 geplant ist.

E1: Saisonauftakt gegen die E1 von TuB Mussum und Grillen

E1: Saisonauftakt gegen die E1 von TuB Mussum und Grillen

Das Kribbeln war zu spüren. Nachdem wir unter der Wochen mit den ersten beiden Trainingseinheiten den Trainingsbetrieb aufgenommen haben, stand am Samstag unser Saisonauftakt auf dem Programm. Die Augen unserer Jungs wurden groß, als sie die Kabine in Lowick betraten. So ein bisschen fühlten sie sich bestimmt wie Bundesligaprofis bei dem Anblick.

  

Die neuen Outfits sorgten für Begeisterung und an dieser Stelle ein riiiiiiiiiiiesiges Dankeschön an Holger Hagedorn, der uns mit diesem tollen Trikotsatz ausgestattet hat. Bevor es dann zu einem ersten Fototermin ging, wurden die Spieler einzeln vorgestellt. Dafür liefen Sie durch das Spalier der Eltern und Geschwister wie die Großen.

Einlauf der Kinder zum Saisonauftakt

 

Premiere über Premiere

Anschließend brachen wir in Richtung Mussum auf, wo zum Saisonauftakt unser erstes Spiel der Saison gegen die E1 von TuB Mussum auf dem Programm stand. Dieses wartete mit vielen Premieren auf. Erstmals spielten wir mit einem Schiedsrichter, erstmals stand nach dem Ende der Partie ein offizielles Ergebnis, erstmals stand Jan Lutz für uns auf dem Platz. Er schloss sich diese Saison unserer Mannschaft an und ist eine tolle Bereicherung für unser Team. Herzlich Willkommen!!!

 

Nervosität schnell abgeschüttelt

Zu Beginn der ersten Halbzeit agierten unsere Jungs noch etwas vorsichtig, da die Spieler des Gegners fast durchweg ein Jahr älter waren. Die Zurückhaltung legten sie dann schnell ab und es entwickelte sich ein munteres Spiel.  In der 4. Minute kam es zu mehreren Zweikämpfen hintereinander vor unserem Tor, aus denen heraus der Mussumer Stürmer mit einen satten Schuss zum 1:0 einnetzte. Davon ließen wir uns aber nicht beirren und versuchten unsererseits weiter zu kombinieren und unsere Qualitäten auszuspielen. Wir verstanden es, die Mitspieler gut in Szenen zu setzen und konnten auch körperlich gut dagegen halten. Daher war es auch nicht verwunderlich, dass wir unsererseits immer wieder gefährlich vors Tor der Mussumer kamen. Leider trafen dann z.B. Jan und Moritz nur das Aluminium oder wir schafften es nicht beste Großchancen zu nutzen.

Auf der anderen Zeit konnte Bastian, der in der ersten Halbzeit unser Tor hütete, mehrere gefährliche Schüsse der Mussumer auf unser Tor entschärfen. Er bekam häufiger von unserer Anhängerschaft entsprechend Szenenapplaus. Vielleicht war es Unwissenheit vielleicht ist es mal im Nebensatz gefallen, aber irgendwie versuchten er und in der 2. Halbzeit auch Jesse Rückpässe nicht in die Hand zu nehmen, sondern die Situation spielerisch  zu lösen. Auch wenn es zu der ein oder anderen Situation gekommen ist, in der die Mussumer die Bälle abgefangen konnten war der überwiegende Teil der Zuspiel sehr passend gewählt.

Kurz vor Ende der 1. Halbzeit war es dann Fynn der nach einem starken Dribbling durch die Mitte mit einem platzieren Schuss den viel umjubelten Ausgleich zum 1:1 machte. Insgesamt zeigte die Spieler durch die Bank starke Dribblings was vielleicht auch am in der ersten Trainingswochen gesetzten Trainingsschwerpunkt lag.  Die Pause war dann sehr willkommen, da die Temperaturen und die längere Spielzeit ganz viel Kraft gekostet haben. In der Halbzeitansprache ging es dann darum die vielen guten Ansätze hervorzuheben und die Jungs zu ermutigen weiter tollen Fußball zu spielen.

 

2. Durchgang mit vielen tollen Spielzügen

Im 2. Durchgang knüpften wir da an, wo wir in der ersten Halbzeit aufgehört haben. Wir konnten über beide Seiten viel Druck aufbauen und erspielten uns immer wieder hochkarätige Torchancen. Aber auch im 2. Durchgang waren Latte und Pfosten häufig Endstation. In der 6. Minute der 2. Halbzeit war es dann Karl, der nach einer Ecke goldrichtig stand und zum 2:1 traf.

Die Mussumer gaben ihrerseits weiter Vollgas und erspielten sich ebenfalls einige Torchancen. So kam es, dass unsere Hintermannschaft einen Mussumer Stürmer im eigenen 16er regelwidrig zu Fall brachte und der Schiri auf Strafstoß entschied. Den gut geschossenen Strafstoß konnte Jesse leider nicht halten, so dass Mussum zum 2:2 ausglich.

Der Rückschlag spornte unsere Jungs weiter an und so war es nicht verwunderlich, dass wir uns weiter unsere Torchancen erarbeiten. Wir zeigten kluge Ballstafetten, ließen den Ball laufen und waren mit vielen Doppelpässen erfolgreich.

Einen Angriff schloss Moritz dann durch einen satten Schuss zum 3:1 ab. Vorausgegangen war ein toller Flankenlauf über die linke Seite von Jan Lutz, der anschließend clever den Ball zu Moritz durchsteckte. Auch beim 4. Treffer für uns lief die Vorarbeit über links. Niels setzte sich mit bei einem kraftvollen Vorstoß über die linke Seite durch und steckte zu Fynn durch, der, nachdem er noch einen Gegenspieler ausspielte, zum 4:2 Endstand traf.

Hinten raus wurde es dann durch die Hitze immer anstrengender, was den Mussumern mehr zusetzte als uns, denn sie hatten nur einen Auswechselspieler im Gegensatz zu uns, die mit 12 Spielern angereist waren. Insgesamt war es eine klasse Partie, auf die wir sehr gut aufbauen können. An dieser Stelle auch ein riesiges Dankeschön an die vielen mitgereisten Unterstützer, die uns immer klasse angefeuert haben.

 

 

Elternrunde mit anschließendem Grillen

Nach dem Spiel ging es dann wieder zurück nach Lowick, wo sich das Trainerteam mit den Eltern über die ersten wichtigen Dinge ausgetauscht hat. Den Abschluss fand unser Saisonauftakt dann mit einem leckeren Grillen bei Ute mit den Familien der Spieler. 20 Erwachsene und 20 Kinder ließen es sich bis weit in den Nachmittag hinein gut gehen. Ein rundum gelungener Saisonauftakt einer spannenden Saison.

In der nächsten Woche stehen neben einer Trainingseinheit 2 Freundschaftsspiele gegen die E1 von SV Haldern und SV Krechting an. Schließlich gibt es dann nächsten Samstag noch einen größeren Trainingsblock.

Wir freuen aus auf das, was kommt. 😉

D1 ist Stadtmeister !

D1 ist Stadtmeister !

Bei den heutigen Stadtmeisterschaften in Suderwick wollten 10 Teams verteilt auf 2 Gruppen den Titel gewinnen.In der Gruppe A war Lowicks erster Gegner die Spielvereinigung aus Barlo und Vardingholt.In dem Spiel legte unser Team auch gut los. Ein Schuss von Jannis wurde im Strafraum mit der Hand eines Feldspielers pariert. Den fälligen 9m versenkte Jannis sicher im Eck zum 1:0.Wir ließen im Folgenden den Ball weiter schön laufen und kamen durch Frans zur 2:0 Führung.

Danach war es unser Mittelstürmer Felix der das 3:0 erzielte. Barlo hatte weiterhin keine Torchance und konnte auch nur zusehen, wie Erik zum 4:0 traf. Das Spiel wurde dann durch Chidi zum 5:0 beendet. Starker Auftakt und es folgte das Spiel gegen Borussia Bocholt, dem Titelverteidiger. Die waren heiß auf uns, nachdem sie schon in der Vorwoche unser Spiel gegen Vreden beobachtet hatten. Der gegnerische Trainer feuerte seine Kinder immer wieder und trieb sie nach vorne. Es entwickelte sich kein wirklich gutes Spiel.

Kurz vor Ende stand dann Felix frei im Strafraum und konnte nur noch durch ein Foul gestoppt werden. 9m! Es trat wieder Jannis an und versenkte den Ball zum 1:0. Kurze Zeit später ertönte der Schlusspfiff. 2. Spiel, 2. Sieg und es sollte so weitergehen.Der SV Biemenhorst war nun an der Reihe. Unsere D1 knüpfte eher an die Leistungen des ersten Spiels an und vor allem erinnerten sie sich an das Toreschiessen. Lowick spielte nun wieder besser und direkter nach vorne. Noah wurde gut in Position gespielt und schoss die Kugel zum 1:0 ins Netz. 2 Minuten später war es dann Jannis, der dem Torwart beim 2:0 keine Chance ließ.

Kurz vor Ende wiederholte sich die Situation vom Spiel gegen Borussia Bocholt. Felix wurde wieder angespielt und im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Neunmeter schoss Jannis diesmal platziert halbhoch ins Eck. Das 3:0 war dann auch der Endstand.

Nun folgte das Endspiel um den Gruppensieg. DJK TuS Stenern hatte bis dahin auch noch kein Spiel verloren und wollten das auch nicht ändern. Wir aber auch. So entwickeltes sich an zähes Spiel mit viel Kampf im Mittelfeld. Stenern konnte sich mehr und mehr behaupten und kam dann auch verdient zur 1:0 Führung. Wir ließen uns leider zu viel auf das Spiel durch die Mitte ein und vergaßen die Breite des Spielfelds. Die Jungs versuchten den Druck zu erhöhen, aber es konnten keine wirklichen Torchancen erzwungen werden. Stenern kam kurz vor Ende durch einen schönen Konter zum 2:0 Endstand. Ernüchterung machte sich breit. Waren sich die Spieler hier zu sicher, dass sie auch dieses Spiel stemmen werden? Nicht den Kopf in den Sand stecken, denn man war ja trotzdem für das Halbfinale qualifiziert und es waren auch noch nichts verloren.

In der anderen Gruppe konnte sich 1. FC Bocholt verlustpunktfrei und mit 18:0 Tore durchsetzen. Das war somit unser Gegner im Halbfinale und vielleicht auch das vorweggenommene Endspiel. Unsere D1 wurde nochmal durch das Trainerteam auf das anstehende Spiel gut eingeschworen und sie setzten auch die Taktik sofort gut um. Es entwickelte sich 11 Minuten lang ein Spiel auf ein Tor und zwar das Tor von FC. Unsre Jungs stellten immer wieder die Passwege zu und ließen sich auch nicht von Diagonalläufen aus der Ruhe bringen. Nach 4 Minuten wurde Jannis auf der linken Seite gut freigespielt und den satten Schuss bekam der Torwart mitten ins Gesicht. Er ließ sich nichts anmerken, jedoch mußte er kurze Zeit später ausgewechselt werden. Aber auch der 2. Torhüter konnte den 2. Schuss von Jannis parieren. Nach 8 Minuten folgte der 3. Versuch von Jannis. Dieser ging knapp am rechten Gehäuse vorbei.

Gegen Ende konnte sich dann FC mehr aus dem Pressing lösen und kam auch zu 2 Torabschlüssen, die jeweils Tom gut parierte. Schlusspfiff. 0:0. Ein 9m Schießen sollte den Sieger hervorbringen. Es war mucksmäuschenstill. Alle Turnierspieler standen am Feld und wollten sich diesen Showdown nicht entgehen lassen. Unsere nominierten Schützen waren Frans, Erik und  Jannis. Zuerst waren aber alle Augen auf Tom gerichtet, unserem Torwart. Der FC Spieler lief an und schoss, doch Tom entschied sich für die richtige Seite und konnte den Ball festhalten. Vorteil Lowick. Frans schritt zum Punkt, lief an und schob den Ball ganz cool ins Eck zum 1:0. Nun war das Team vom Hünting wieder an der Reihe. Es kam der Abwehrhüne, der Tom wirklich keine Chance ließ und den Ball sicher im rechten Eck versank.

Erik hatte nun die Chance, die Führung wieder herzustellen. Er positionierte den Ball auf dem Punkt, atmete noch einmal tief ein bevor er den 9 Meter sicher verwandelte. Nun lastete der Druck auf dem letzten Schützen Seitens FC. Der Stürmer nahm Anlauf und wartete auf die Reaktion von Tom. Dieser entschied sich aber erst sehr spät für eine Ecke und es war die Richtige!!! Gehalten!!! FINALE!!! Die Jungs stürmten auf unseren Matchwinner Tom los, um ihn hochleben zu lassen. Dabei wurde aber auch nicht der 9-Meter-Fehlschütze seitens FC vergessen, dem Trost zugesprochen wurde. Faire Geste!

Es folgte das Endspiel gegen Stenern. Hier gab es noch etwas zu korrigieren. Die bis dahin erste Niederlage der Vorbereitung sollte aber auch die letzte bleiben. Dazu war natürlich der Sieg erforderlich und man wollte auf keinen Fall zweimal gegen diese Mannschaft verlieren. Die Jungs waren hochmotiviert. Nur noch ein Sieg und dann dürften wir den Siegerpokal in Empfang nehmen.Die Lowicker begannen hochkonzentriert und ließen den Ball gut laufen. Diesmal wurde das Spiel auch über die Außen nicht vergessen. Nach 5 Minuten hatte plötzlich Stenern die Chance zum 1:0. Der Ball flog zum Glück rechts am Tor vorbei. Lowick wurde aber nicht nervös. Auf der linken Seite wurde Jannis angespielt, der sofort  Tempo aufnahm, nach innen zog und nur durch ein Foul am möglich Torschuss gehindert wurde. Freistoß aus einer guten Torentfernung. Frans legte sich den Ball zurecht und schoss hart ins rechte Eck. Der Torwart konnte den Ball nur klatschen lassen und da war dann Erik zur Stelle, der zur verdienten 1:0 Führung einschob. Im Folgenden fand Stenern kein Mittel, um das Lowicker Tor in Gefahr zu bringen. Unsere Jungs griffen früh genug an, um sämtliche Torchancen im Keim zu ersticken. Somit pfiff der unparteiische Schiedsrichter Ümit das Spiel ab und der Jubel unserer Spieler kannte keine Grenzen. Das Ziel war erreicht. Wir dürfen uns Stadtmeister nennen!!!

Manchmal sind auch Niederlagen hilfreich auf dem Weg zum Sieg. Herzlichen Glückwunsch an die Spieler und auch das Trainerteam!Dank auch an die GSV Suderwick, die sich als guter Gastgeber präsentierten und alle Spieler und Zuschauer mit Essen und vor allem Getränken versorgt haben, die bei 30 Grad Sonnenschein auch dringend nötig waren.

C1 mit Energieleistung bei SuS Stadtlohn oder “Kapitän wieder an Bord, Mannschaft auf Kurs”!

C1 mit Energieleistung bei SuS Stadtlohn oder “Kapitän wieder an Bord, Mannschaft auf Kurs”!

Kaum erholt von den anstrengenden Stadtmeisterschaften am Vortag, reisten die nicht im Urlaub befindlichen Spieler der C1 heute zum Testspiel bei SuS Stadtlohn. Schwere Beine, Hitze, viele Spieler ohne Training, einige Spieler im Urlaub, Top-Gegner: die Vorzeichen machten nicht allzuviel Hoffnung auf ein gutes Resultat. Aber, wer die 2005er Jungs kennt, der weiss, dass man sie nie abschreiben sollte.

Unsere Jungs begannen heute (25.08.) sehr ballsicher und cool. Kontrollierten das Spiel, ohne allerdings gefährlich zu werden. Nach 10 Minuten wachten die Gastgeber auf und verlagerten das Spiel mehr und mehr in unsere Hälfte. Miquel Trumpf und Jan Weibring vergaben erste Chancen für uns, auf der anderen Seite stand die Verteidigung um Torwart Joss Winkelmann, Cjell Klein-Moddenborg, Paul Stamm, Jannis Tebroke und Kapitän Steyn Wassink zunächst bombensicher. Insbesondere die Rückkehr von Steyn verlieh dem ganzen Team spürbar Sicherheit und dem Spiel Struktur.

Zum Ende der ersten Hälfte waren wir im Mittelfeld nicht eng genug an den Gegenspielern dran und ließen einige Abschlüsse zu. Erst konnte Joss noch stark klären, doch praktisch mit dem Halbzeitpfiff trafen die Gastgeber zur mittlerweile verdienten Führung. In der zweiten Halbzeit standen wir sehr sicher, spielten sehr diszipliniert und blieben immer gefährlich. Immer wieder versuchten die Jungs, die Vorgaben der Trainer umzusetzen. Miquel vergab 2x in aussichtsreicher Position, Finn Terpelle und Tom Schaffeld scheiterten mit guten Schüssen am Keeper der Stadtlohner. Auf unserer Seite verzogen die Gastgeber einmal nur ganz knapp. In den letzten Minuten drehten wir noch einmal mächtig auf und fuhren mehrere gefährliche Konter. In der 61. Minute setzte sich Jan-Bernd Klump stark über die rechte Seite durch und legte mustergültig für Joris Wissing auf: Ausgleich. Unmittelbar vor dem Ende erhöhte Joris im “Lewandowski-Style” nach einem Fehler in der Hintermannschaft der Blau-Weissen auf 2:1 für Lowick. Auswärtssieg. Gute Leistung der Jungs ! Jetzt warten bei heissen Temperaturen zwei Tage Trainingslager….

Altersklassensieg für Petra Moddenborg

Altersklassensieg für Petra Moddenborg

Eine Woche vor dem 1. Bocholter Halbmarathon waren “nur” 11 Lowicker beim 41. Hamminkelner Citylauf dabei.

Die besten Platzierungen erliefen Petra Moddenborg (48:13) mit einem Sieg in ihrer Altersklasse und Rita Möllmann (49:16) mit Platz 2 in ihrer Altersklasse, sowie Manfred Grunau der über 5 km in 19:53 min auf Platz 3 seiner Altersklasse und unter die Top 18 lief. Als sogenannter Doppelstarter war Manfred Grunau auch nochmal über die 10 km mit am Start und lief dort noch eine tolle Zeit von unter 46 Minuten (45:39).

Daniel Roggenkamp (45:50), Martin Brandenburg (46:34) und Simon Schlebusch (47:59) nutzen den Wettkampf als Endbeschleunigung für einen langen Trainingslauf für ihre Vorbereitung auf den Berlin Marathon. Die drei waren zusammen mit dem schnellsten Lowicker Michael Engbers (43:31) bereits um 8.30 Uhr in Bocholt gestartet und sind mit einem Bogen 21 km nach Hamminkeln “ein-“gelaufen, um anschließend die vier Runden durch Hamminkeln zu laufen.

Stephan Lüth (26:14) war über die 5 km am Start und hat seine Frau als Tempomacher erfolgreich ins Ziel geführt.

 

 

Bericht Hamminkelner Citylauf 2018

C1 ist Vize-Stadtmeister !

C1 ist Vize-Stadtmeister !

Am Samstag, 24.08.2019, spielten unsere C1-Spieler in Suderwick den Stadtmeister aus. Empfangen von unseren U15 Mädels, die wenige Minuten zuvor den Stadtmeistertitel errungen hatten (herzlichen Glückwunsch !), suchten wir uns erstmal einen Schattenplatz als Hauptquartier. Im ersten Spiel hieß der Gegner JSG Barlo-Vardingholt. Nach klarer Überlegenheit siegten wir nach 20 Minuten mit 1:0. Torschütze war unser etatmäßiger Torwart, Marcello Hirsz, der heute als Stürmer auflief. Im zweiten Spiel gegen DJK Stenern ging es bisweilen äußerst umkämpft zur Sache. Wir dominierten das Spiel klar, konnten aber einige gefährliche Konter erst in letzter Sekunde entschärfen. Torschütze diesmal zum 1:0 Sieg: Matti Smigasiewicz. Einen 25m Freistoß schickte er mit gefühlten 150km/h in die Maschen. Im dritten Spiel hieß der Gegner GSV Suderwick. Die körperlich unterlegenen Gegner hauten alles rein, konnten aber unseren 2:0 Sieg nicht verhindern. Jan-Bernd Klump hatte für Miquel Trumpf und Finn Terpelle für Marcello Hirsz aufgelegt. Im vierten Spiel gegen Tub Mussum nutzten wir unsere Chancen endlich mal etwas besser. Jan Weibring mit einem lupenreinen Hattrick sowie Miquel Trumpf trafen ins Tor der Mussumer. Vorlagen gaben Tom Schaffeld, Jannis Tebroke und Marcello Hirsz. Das fünfte Spiel bescherte uns Borussia Bocholt als Gegner. Jan Weibring erzielte nach sehr starker Vorarbeit von Finn Terpelle den 1:0 Siegtreffer. Somit ging es im letzten Spiel gegen den 1.FC Bocholt um den Stadtmeistertitel. Beide waren ungeschlagen. FC hatte wie immer mehr Tore als wir geschossen, bei uns stand aber die Null. Bereits in der ersten Minute spielte FC einen Konter stark aus und wir lagen zurück. Im Anschluss hatten wir etwas mehr vom Spiel und FC konnte sich beim starken Torwart bedanken, dass uns der Ausgleich nicht gelang. Bei einer Aktion ohne Gegner verletzte sich der FC-Torwart leider schwer und mußte mit Verdacht auf Armbruch ins Krankenhaus. Von uns allen Gute Besserung ! FC machte kurz vor Schluss erneut mit einem Konter den Deckel drauf und wurde verdient Stadtmeister. Wir wissen, was wir können und wer heute bei uns alles gefehlt hat: die gute Leistung bei diesem Turnier werden wir noch gehörig steigern ! Trotzdem ein guter Start für 6 neue Spieler im Kader, wovon 4 zum ersten Mal das gelb-schwarze Trikot trugen !!!

  • Partner

    SONTEX