21.09.2019, Meisterschaftsspiel der D3 bei GW Flüren D1

21.09.2019, Meisterschaftsspiel der D3 bei GW Flüren D1

Am dritten Spieltag stand das Auswärtsspiel bei GW Flüren auf dem Programm. Die Flürener waren punktgleich mit uns, aber ein Spiel auf Augenhöhe sollte es nicht werden. Peter war heute auf einem Trainerlehrgang, aber dass der “Rest” des Trainerteams es auch kann, haben sie schon bewiesen.

Unsere Männer hatten sofort den Vorwärtsgang eingelegt und wurden bereits in der 3. Minute belohnt. Nach einem schönen Steilpass von Maik auf Til, kam der Torwart dem Ball entgegen, aber Til war eher am Ball, spitzelte den Ball am Torhüter vorbei und es stand 0:1. Das 0:2 fiel im zweiten Anlauf. Der erste Schussversuch war noch nicht erfolgreich, ab nach einem schönen Rückpass von Mika auf Til erzielte er das 0:2 (8.). Jack, Mika und Silas waren im Spielaufbau immer krativ und so gab es in der 17. Minute eine öffnende Seitenverlagerung von links auf die rechte Seite. Dort lässt Lenn einen Gegenspieler aussteigen, spielt platziert auf Til und mit seinem Dreierpack erzielte er das 0:3. Zwei Minuten später eine kurze Ecke der schwarz-gelben von links. Nach der Seitenverlagerung auf rechts flankte Lenn gefühlvoll über den Torhüter hinweg auf den Kopf von Leander, der problemlos einnicken konnte. Nach 25 Minuten brach Leo auf der linken Seite durch und passte scharf vors Tor. Ein grün-weißer hielt seinen Fuß hin und beförderte den Ball ins eigene Tor. Mit dem 0:5 ging es in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann mit Hannes statt Luke im Tor und es dauerte bis zur 40. Minute, bis wir uns mal wieder bis vor das Tor der Heimmannschaft durchspielen konnte. Til schloss den Angriff mit einem satten Schuss da 0:6. Dann waren die Flürener an der Reihe. Nach einem Ballverlust vor dem eigenen Tor ließen sie sich nicht lange Bitten und ein Schuss ins kurze Eck brachte das 1:6 (41.). Aber nur drei Minuten später war der alte Abstand wiederhergestellt. Lutz setzte sich dynamisch über die linke Seite durch. Sein Flachpass landete bei Henry, der den Ball geschickt ins lange Eck zum 1:7 verlängerte. Nach einem schönen Steilpass auf den rechts gestarteten Lenn bediente dieser den mitgelaufenen Henry und dieser schnürte mit dem 1:8 seinen Doppelpack. In der 58. Minute ein schneller Angriff über die rechte Seite. Der erste Schussversuch war noch nicht von Erfolg gekrönt, aber Leon ist zur Stelle und versenkte den Ball im langen Eck. Vom Innenpfosten sprang der Ball zum 1:9 ins Tor. Für das Tor, das eine Minute vor dem Ende erzielt wurde, fällt mir nur der Begriff “Gurkenflippertor” ein. In einer insgesamt sehr unübersichtlichen Situation erzielte am Ende Lutz den Treffer zum 1:10. Mit dem Schlusspfiff war Lutz noch einmal per Nachschuss erfolgreich und erzielte den Endstand.

Auch wenn es noch früh in der Saison ist, können wir sagen, dass wir in der D-Jugend angekommen sind. Die Mannschaft kommt mit den Bedingungen immer besser klar. Auch die Tatsache, dass es im dritten Spiel zum dritten Mal 6 verschiedene Torschützen gab, sollte dafür sorgen, dass die Mannschaft großes Selbstvertrauen mit in die nächsten Spiel nehmen kann. Einen Wehrmutstropfen mussten wir aber leider einstecken. Bereits in der ersten Halbzeit verletzte sich Maik am Ellenbogen und konnte leider nicht weiterspielen. An dieser Stelle gute Besserung.

Grün-Weiß Flüren D1 – DJK 97/30 Lowick D3 1:11 (0:5)

0:1 Til (3.)
0:2 Til (8.)
0:3 Til (17.)
0:4 Leander (19.)
0:5 Leo (25.)

0:6 Til (40.)
1:6 (41.)
1:7 Henry (44.)
1:8 Henry (52.)
1:9 Leon (58.)
1:10 Lutz (59.)
1:11 Lutz (60.)

17.09.2019, Kreispokalspiel der D3 (heute E1) bei TuB Mussum E1

17.09.2019, Kreispokalspiel der D3 (heute E1) bei TuB Mussum E1

Heute stand die zweite Runde im Kreispokal an. Nachdem wir in der ersten Runde ein Freilos erwischt hatten, ging es heute zu TuB Mussum. Leo und Luke pausierten heute und so standen 11 Spieler parat um den Einzug in die dritte Runde zu schaffen.

Die Zeichen standen früh auf Sieg. Bereits in der 8. Sekunde das 0:1 und nach 40 Sekunden bereits das 0:2. Danach schlichen sich allerdings ein paar Nachlässigkeiten ein und Mussum konnte per Doppelschlag ausgleichen. Danach schüttelten wir uns kurz und konnten einen ungefährdeten Sieg herausschießen. Neben den Torschützen konnte sich heute Hannes mehrfach als Gegentorverhinderer auszeichnen. Lenn und Jack waren immer wieder Antreiber auf der rechten Seite. Genauso Mika – ein Geburtstagstreffer wollte ihm leider nicht gelingen.

Wir stehen nun unter den letzten 16 Mannschaften und warten gespannt auf das nächste Los.

TuB Mussum E1 – DJK SF 97/30 Lowick E1 3:15 (3:8)

0:1 Maik (1.)
0:2 Maik (1.)
1:2 (7.)
2:2 (8.)
2:3 Leon (15.)
2:4 Lutz (15.)
2:5 Lutz (18.)
2:6 Lutz (19.)
2:7 Maik (19.)
3:7 (23.)
3:8 Leander (24.)

3:9 Leander (26.)
3:10 Silas (27.)
3:11 Til (28.)
3:12 Henry (28.)
3:13 Henry (34.)
3:14 Eigentor (37.)
3:15 Silas (41.)

C2 gewinnt in letzter Sekunde

C2 gewinnt in letzter Sekunde

In einem an Spannung nicht zu überbietenden Spiel schlägt unsere C2 die C1 von Borussia Bocholt verdient mit 1:0 und klettert damit auf den 1. Tabellenplatz.
Frei nach dem Motto: „nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ machte unser Team da weiter, wo es gegen die C1 von Stenern letzte Woche aufgehört hatte und spielte schönen und tororientierten Kombinationsfußball. Leider machte ihnen der Gegner das Leben sehr schwer, da er mit Mann und Maus verteidigte und nur sehr wenige wirklich gute Torchancen zuließ. Dass es so kommen würde, hatte unser Trainer Marcus seiner Mannschaft bereits vor dem Spiel mit auf den Weg gegeben und ihnen gesagt, dass sie immer und immer weiter ihren Fußball spielen sollten, um sich letztendlich selbst mit einem Tor zu belohnen. Somit entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein Spiel auf nur ein Tor. Alle Chancen aufzuzählen würde hier viel zu lange dauern, deshalb nur einige exemplarisch:
5. Minute Freistoß durch Pierre; 8. Minute Freistoß Pierre und Kopfball Leon; 10. Minute Torschuss durch Lenni; 20. Minute schnelles Passspiel über rechts und Chance Jannik; 25. Minute toller Einsatz von Olivia, präziser Pass auf Jannik und erneut leider nichts Zählbares. In den letzten 4 Minuten der ersten Halbzeit zwei Fernschüsse von Leon; usw. Dem gegenüber kamen die Borussen zu fast keinen nennenswerten Chancen. Lediglich in der 30. Minute wurde unsere Abwehr durch einen langen Ball überrascht, den der gegnerische Stürmer aber dankenswerterweise knapp am Tor vorbeisetzte. Halbzeit.
In der 2. Halbzeit verlor unser Team dann etwas seine Ausrichtung, kombinierte nicht mehr so gut und ließ sich zunehmend auf das Spiel der Borussen ein, so dass es zu einem richtigen Kampfspiel wurde. Wie wichtig unsere Mädels für die Mannschaft sind und dass sie buchstäblich im Team „ihren Mann stehen“, zeigen die zwei gelben Karten von Jasmin und Olivia, die jeweils zu einem Foul greifen mussten, um einen Angriff der Borussen zu unterbinden. An kämpferischem Einsatz macht den beiden so schnell keiner etwas vor! Unsere Mannschaft musste viel mehr nach hinten arbeiten und den Ball zurückerobern, wie es z.B. Heiko in der 60 Minute beispielhaft vormachte. Angefeuert von den Eltern und dem Trainer nahm die C 2 aber den Kampf an und fand in den letzten 15 Minuten der zweiten Halbzeit endlich zu ihrem Kombinationsfußball zurück. Marcus trieb unsere Jungs und Mädels immer und immer wieder an und bestärkte sie darin, weiter auf das gegnerische Tor zu spielen und an sich zu glauben. Er vertraute fest auf sein Team und gab ihnen diese Selbstsicherheit die ganze Zeit mit auf dem Weg. Dass es sich lohnt auf den Trainer zu hören und an sich selbst zu glauben, zeigte sich dann in der letzten Minute der regulären Spielzeit. Nach einem schönen Dribbling wurde Henry knapp 20 Meter zentral vorm gegnerischen Tor gefault. Den anschließenden Freistoß setzte Paul mit einem super Schuss denkbar knapp vors Aluminium von wo er dem auf den Nachschuss spekulierenden Leon direkt vor die Füße sprang. Kurz entschlossen fasste sich Leon ein Herz und versenkte den Ball mit seinem eigentlich schwächeren linken Fuß zum erlösenden 1:0 im Tor der Borussen. Die anschließenden 3 Minuten Nachspielzeit kamen den Zuschauern dann wie mindestens 10 Minuten vor, bis der Schiedsrichter Erbarmen zeigte und abpfiff. Der Jubel und die Erlösung waren groß.
Am Ende steht ein verdienter 1:0 Sieg, die Tabellenführung und mindestens zwei Weisheiten, die unsere Jungs und Mädels mit nach Hause nehmen dürfen:
1. Als ein Team kann man alles schaffen, man muss nur an sich glauben und
2. Der Trainer behält immer recht.
In diesem Sinne hoffen wir, dass Marcus weithin so ein gutes Händchen zeigt und dass unsere C 2 auch in den kommenden Spielen an ihrem attraktiven Fußball festhält und zeigt, dass alle zusammen ein tolles Team bilden.

12.09.2019, Meisterschaftsspiel der D3 gegen JSG RingenBerg D1

12.09.2019, Meisterschaftsspiel der D3 gegen JSG RingenBerg D1

Nach dem gelungenen Saisonauftakt stand heute das vorgezogene Spiel des 2. Spieltages auf dem Programm. Der Gegner, die JSG RingenBerg, hatte seine Auftaktpartie mit 1:3 verloren und auch heute sollten die Punkte in Lowick bleiben. Die Stimmung vor dem Spiel war gut (schon fast ausgelassen) und so waren Spieler und Trainerteam durchaus optimistisch.

Die ersten Minuten waren wie erwartet eine zähe Angelegenheit. Gefühlte 90 % Ballbesitz, aber Großchancen waren Mangelware. Die Spieler des Gegners waren im Durchschnitt fast 2 Jahre älter und auch entsprechend größer. So war immer ein langes Bein im Weg, wenn wir den Abschluss gesucht haben. Erst in der 17. Minute gab es die erste gute Einschussmöglichkeit. Diese hatten allerdings die schwarz-weißen. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau kam ein Stürmer der Gäste zum Schuss und versenkte zum 0:1. In der 23. Minute dann der hochverdiente Ausgleich. Ein schöner Pass in die Tiefe auf Til. Er lässt Verteidiger und Torhüter aussteigen und erzielte das 1:1. Nur zwei Minuten später die erneute Führung für die JSG. Nach einem Klärungsversuch unsererseits hielt ein RingenBerger einfach mal drauf und aus 25 m schlug der Ball im Winkel ein. Hannes hatte keine Abwehrchance. Kurz vor der Pause dann noch der wichtige Ausgleich. Nach einer Flanke von Lutz kam Leo zum Kopfball. Dieser ging an die Latte, aber Henry war zur Stelle und konnte den Ball über die Linie drücken (29.). Mit dem 2:2 ging es in die Pause.

Nach der Pause übernahmen wir direkt wieder die Initiative. In der 34. Minute ein schneller Angriff von Mika und Leon. Leon findet in der Mitte Til, der sich den Ball noch einmal zurechtlegt, um dann das 3:2 zu erzielen. 3 Minuten später kommt Leo in der gegnerischen Hälfte an den Ball. Er lässt einen Gegenspieler aussteigen und sieht, dass sich eine Lücke in der gegnerischen Abwehr auftat. Leo nutzte diese Lücke mit einem kurzen Antritt und schloss flach zum 4:2 ab. In dieser Phase konnten wir im Spielaufbau durchaus überzeugen. Luke, Silas, Maik und auch Jack waren sehr präsent und stellten den Gegner immer wieder vor Probleme. Nach 39 Minuten die Vorentscheidung. Lenn kommt auf Rechtsaußen an den Ball. Es sieht fast so aus, als würde er den Ball vertändeln. Aber mit Auge schiebt er den Ball platziert ins lange Eck und es stand 5:2. Nur kurze Zeit später startete Silas einen schnellen Angriff auf der rechten Seite. Er sieht den auf der linken Seite mitgelaufenen Lutz, der noch ein paar Schritte mit dem Ball macht und dann erfolgreich zum 6:2 abschließt. 11 Minuten vor dem Ende konnten wir auf 7:2 erhöhen. Nach einem Angriff über Jack und Leon kam Leander an den Ball. Sein etwas verunglückter Schussversuch bereitete dem Torhüter der Gäste ungewohnte Probleme indem er den Ball durch die Beine ins Tor “flutschen” ließ. Den Schlusspunkt setzte erneut Leander. Nach einer schönen Kombination zwischen Lutz und Mika bediente Lutz den zentral vor dem Tor stehenden Leander, der den 8:2-Endstand erzielen konnte.

Zwei Spiele, zwei verdiente Siege. Auch wenn wir den sportlichen Wert der beiden ersten Spiele noch nicht wirklich einordnen können, ist der Saisonauftakt definitiv gelungen und wir freuen uns auf die nächsten Gegner. Die D1 von GW Flüren ist vermutlich ein anderes Kaliber und stärker einzustufen als die Mannschaften aus Elten und RingenBerg. Wir dürfen also gespannt sein, was in Flüren passiert.

DJK 97/30 Lowick D3 – JSG RingenBerg D1 8:2 (2:2)

0:1 (17.)
1:1 Til (23.)
1:2 (25.)
2:2 Henry (29.)

3:2 Til (34.)
4:2 Leo (37.)
5:2 Lenn (39.)
6:2 Lutz (46.)
7:2 Leander (49.)
8:2 Leander (56.)

Bericht zur 33. Altherren-Stadtmeisterschaft in Barlo

Bericht zur 33. Altherren-Stadtmeisterschaft in Barlo

Am Samstag den 31.August 2019 trafen sich in Barlo eine Hand voll Altherren-Spieler um mit dem
Minimum an Möglichkeiten (Spielern), das Maximum zu erreichen.

Im ersten Spiel gegen die Spielgemeinschaft 1.FC Bocholt / Borussia Bocholt, reichte eine
kämpferische Leistung leider nicht aus. So wurde das Spiel mit 2:3, auch auf Grund eines
Torwartfehlers (führte zum 2:2) und einiger Abstimmungsfehler, verloren.

Die Temperaturen stiegen, das vorher leicht feuchte Geläuf trocknet zusehends. Diesen Widrigkeiten
zum Trotz brachte die kleine Schar der Lowicker Spieler eine top Leistung gegen TuB Bocholt auf den
Platz. Dieser Kraftakt wurde dann auch mit einem 2:0 für Lowick gekrönt.

In Spiel 3 gegen die Mannschaft aus Biemenhorst waren dann jedoch die außergewöhnlich hohen
Temperaturen und die zwei vorangegangenen Spiele dem Team anzumerken. Zwar kam
Unterstützung durch Klaus Meiering als weiterer Spieler hinzu, dies änderte jedoch nichts am
Spielverlauf, in dem wir klassisch ausgekontert wurden und uns mit 0:3 geschlagen geben mussten.
Wie so oft bei Turnieren oder Pokalspielen kommt es immer wieder zu kleinen und großen

Überraschungen. So auch am Samstag.
Neben den 3 Erstplatzierten und den 3 Zweitplatzierten, waren die beiden besten Dritten für die
K.O.-Runde vorgesehen.
So kam es, dass Olympia Bocholt im dritten Vorrunden Spiel eine deutliche Niederlage gegen den
späteren Turniersieger DJK TuS Stenern einstecken musste.
Durch diese Niederlage hatte Olympia das schlechtere Torverhältnis und so zogen wir, inzwischen
zusätzlich von Daniel Langenberg verstärkt, doch noch in die K.O.-Runde mit 3 Punkten und 4:6 Toren
ein.
Hier trafen wir auf den Gastgeber DJK Barlo.
Eine 1:0 Führung wurde postwendend egalisiert und auch im weiteren Verlauf deutete sich an, dass
das Glück für heute aufgebraucht sein sollte.
Sekunden vor Abpfiff rollte der Ball, nach einem klasse Heber von Dirk Schwing, am Tor vorbei und
damit musste die Entscheidung im Elfmeterschießen getroffen werden.
Der erste Elfmeter ging an die Latte, der zweite Lowicker Elfmeter an den Pfosten und so hieß es
Endstation, da alle Barloer trafen.
Bei kühlen Getränken und hohen Temperaturen, konnte der letztlich souveräne Sieg der Mannschaft
aus Stenern beobachtet und über den verbliebenen Spielern Turnierverlauf gefachsimpelt werden.

 

Die DJK SF 97/30 Lowick ist Ausrichter der 34. Altherren-Stadtmeisterschaften.
Deshalb hier die bitte an alle Spieler unserer Altherren-Abteilung sich nicht nur im nächsten Jahr für
mögliche Tätigkeiten rund um die Ausrichtung bereit zu erklären, sondern sich vielleicht auch aktiv
auf dem Platz zu betätigen. Mit der Quantität und Qualität die in unserer Abteilung ist, wäre dieses
Jahr durchaus mehr drin gewesen und wird es nächstes Jahr wieder sein, sofern sich genügend
Spieler finden.

07.09.2019, Meisterschaftsspiel der D3 bei Fortuna Elten D1

07.09.2019, Meisterschaftsspiel der D3 bei Fortuna Elten D1

Heute war es soweit. Für die gesamte Mannschaft ging es um die ersten D-Jugend-Punkte. Wie nahezu alle Mannschaften aus unserer Gruppe, war auch Fortuna Elten schlecht einzuschätzen. Aber wir wollten uns sowieso auf unsere Stärken konzentrieren und uns weniger nach dem Gegner richten.

Die Stimmung war gut und es konnte losgehen.

Die ersten Minuten waren ein typisches Abtasten und man merkte, dass beide Mannschaften erst einmal zu ihrem Spiel finden wollten. Das gelang uns besser als der Gegner und wir hatten die größeren Spielanteile. Bis zur 8. Minute stand es noch 0:0, als die Eltener einmal vor unserem Tor auftauchten. Den Klärungsversuch schnappte sich instinktiv Luke und entschärfte die Situation. Aber der Schiedsrichter machte die Situation wieder scharf, indem er auf unerlaubten Rückpass entschied. Die Mauer, die von Luke postiert wurde, war zuerst löchrig, wie ein schweizer Käse. Aber dann rückte sie auf der Torlinie zu einem unüberwindbaren Bollwerk zusammen. Als der Freistoß ausgeführt wurde löste sich auch noch ein Schwarzgelber blitzschnell aus der Mauer und wir konnten die Situation klären. In der 12. Minute dann unsere verdiente Führung. Nach einem klugen Pass von Jack auf Lenn, lässt dieser, über rechts kommend, noch einen Mitspieler aussteigen, und versenkt den Ball vom Innenpfosten ins Tor. Bis zur 25. Minute war es ein zähes Anrennen und wir fanden kein Mittel, die gegnerische Abwehr entscheidend zu überwinden. Aber dann gab es eine Ecke, die Lenn vors Tor flankte. Der großgewachsene Torhüter verschätzt sich, unterläuft den Ball, und kann ihn nur noch mit den Fingerspitzen berühren. Am langen Pfosten stand Lutz bereit und konnte das 0:2 erzielen. Damit ging es in die Pause.

Mit zunehmender Spielzeit sollte sich unsere läuferische Überlegenheit immer mehr bemerkbar machen. Die Offensivaktionen der Fortunen wurden immer seltener. Und wenn sie doch einmal gefährlich über die Mittellinie kamen, waren entweder unsere “Staubsauger” Jack und Henry zur Stelle, aber spätestens bei Maik, der heute zentraler Abwehrspieler war, konnte der Angriff gestoppt werden. In der 33. Minute kam Hannes an den Ball. Sein schneller Pass landet punktgenau bei Til und mit einem Schuss, flach ins lange Eck, erzielte er das 0:3. 5 Minuten später das 0:4. Diese Mal war Til der Passgeber und Leo versenkte den Ball ebenfalls flach im langen Eck. In der 41. Minute ein Angriff, der aussah, wie Rasenschach. Gefühlt waren alle Spieler beteiligt und der finale Pass landete bei Til. Der Ball verspringt ihm zwar aber am langen Pfosten war Hannes mitgelaufen und er erzielte das 0:5. Nach 44 Minuten ein Ballgewinn im Mittelfeld. Tils Pass landete erneut bei Leo und dieser visierte erneut das flache lange Eck an. Und zum vierten Mal hintereinander landete der Ball im Tor. Es stand 0:6. In der 47. Minute ein etwas chaotischer Angriff über rechts. Am Ende landete der Ball aber doch noch bei Leo und er konnte den Ball am Torhüter vorbeischieben und das 0:7 erzielen. Nach 49 Minuten erneut ein schneller Angriff. Den ersten Schussversuch konnte der Torwart noch klären aber Leon stand dort, wo ein Stürmer stehen muss und erzielte das 0:8. 5 Minuten vor dem Ende gab es ein schönes Kombinationsspiel zwischen Hannes und Leander auf der rechten Seite. Leander passt auf Silas, der den mitgelaufenen Til sah. Dieser konnte zentral vor dem Tor das 0:9 erzielen. Den Schlusspunkt setzte Lutz in der 57. Minute. Nach einem Angriff über rechts konnte der erste Schuss noch geblockt werden. Aber Lutz stand goldrichtig und konnte den Endstand erzielen.

10 Tore geschossen und hinten stand die Null. Der Auftakt war gelungen. So richtig einschätzen lässt sich das Ergebnis aber wohl erst in den nächsten Wochen, wenn auch andere Mannschaften gegen die Eltener gespielt haben. Das nächste Spiel gegen die JSG RingenBerg wurde auf den kommenden Donnerstag vorgezogen. In Lowick können wir dann weiter Erfahrung und vielleicht auch die nächsten Punkte sammeln.

Fortuna Elten D1 – DJK 97/30 Lowick D3 0:10 (0:2)

0:1 Lenn (12.)
0:2 Lutz (25.)

0:3 Til (33.)
0:4 Leo (38.)
0:5 Hannes (41.)
0:6 Leo (44.)
0:7 Leo (47.)
0:8 Leon (49.)
0:9 Til (55.)
0:10 Lutz (57.)

C 2 startet siegreich in die neue Saison

C 2 startet siegreich in die neue Saison

Unsere neuformierte C 2 hatte bei ihrem 1. Heimspiel in dieser Saison die als sehr stark eingeschätzte C 1 von Stenern zu Gast.

Vollkonzentriert und mutig gingen unsere Jungs und Mädchen in die Partie und setzten von Beginn an Stenern unter Druck. Die ersten 5 Minuten rollte der Ball nur in eine Richtung und unsere Lowicker erarbeiteten sich zwei sehr gute Chancen, die sie aber leider nicht verwerteten. Nach 5 Minuten Powerplay bestätigte sich dann die alte Fußballerweisheit: Machst du die Tore vorne nicht, macht sie der Gegner.

Und genauso kam es. In der 7. Minute konnte unser Torwart Colin mit einer tollen Parade den Ball nach einem Konter noch zur Ecke abwehren, danach musste er aber in der 9. Minute nach einem Ballverlust im Mittelfeld hinter sich greifen und es stand 0:1.

Die nächsten Minuten entwickelten sich zu einem offenen Schlagabtausch. Stenern wollte das zweite Tor und unser Team stemmte sich mutig dagegen.

Der tolle Kampfgeist wurde dann in der 16. Minute belohnt, als Jannis nach einer Ecke zum 1:1 ausglich. Jetzt war der Torhunger geweckt und unsere Jungs wollten unbedingt in Führung gehen. In der 23. Minute erkämpfte sich Lenni den Ball und bediente Pierre, der die Lowicker Führung erzielte. Nur zwei Minuten später zeigte Paul seine super Spielübersicht und legte Pierre den Ball so präzise vor, dass dieser zum 3:1 erhöhen konnte. Von diesem Doppelpack erholten sich die Jungs aus Stenern zunächst nicht und konnten glücklich sein, dass Lenni zwei Großchancen in der 27. und 28. Minute nicht nutzte und auch Leon in der 30. Minute frei vorm Tor das gegnerische Gehäuse verfehlte. Damit ging es mit einem verdienten 3:1 in die Pause.

Wie erwartet kam die C 1 von Stenern sehr kämpferisch aus der Kabine zurück und versuchte den Anschlusstreffer zu erzielen. Es entwickelte sich ein turbulenter Schlagabtausch, der aber wenig Gefahr auf beide Tore entwickelte. Erst in der 52. Minute wurde es wieder richtig spannend, als zunächst das gegnerische Team mit einem Freistoß aus aussichtsreicher Position scheiterte und unser Team beim anschließenden Konter den Ball denkbar knapp übers Tor setzte. Danach spielte uns das Glück etwas in die Karten, als unsere C 2 nach einem Schiedsrichterball gedankenschnell den Freistoß ausführte und Jannis in der 59. Minute allen davonlief und souverän das 4:1 erzielte.

Stenern gab aber dennoch nicht auf und versuchte weiterhin Tore zu erzielen. So musste zunächst Jasmin, die heute vorbildlich verteidigte, den Ball in der 61. Minute vor einem einschussbereiten Steneraner klären, bevor Colin erneut in der 62. Minute mit einer super Parade den Ball aus der Ecke fischte. Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter ab.

Insgesamt hat sich unsere C 2 als tolles Team gezeigt, das den Ball richtig gut hat laufen lassen und in dem jeder für den anderen gekämpft hat. Als Zuschauer freut man sich jetzt schon auf die nächste Partie. Weiter so!

C1 schließt Vorbereitung mit Top-Leistung ab !

C1 schließt Vorbereitung mit Top-Leistung ab !

Da der heutige Gegner (DJK Rhede C1) seine Mannschaft kurzfristig zurückgezogen hatte, testete unsere C1 heute bei der Spvgg Vreden. Vreden ist im hiesigen Jugendfussball eine gute Adresse, so dass wir einen starken Gastgeber erwarteten. Den gab es auch, aber unsere Jungs präsentierten sich top. Von der ersten Minute an laufstark, ballsicher, gut geordnet und zweikampfstark. Torchancen waren zunächst Mangelware, aber beide Teams zeigten, dass sie mit dem Ball umgehen können. Über die rechte Seite und Jan-Bernd Klump erspielten wir uns die ersten beiden Möglichkeiten durch die fleißigen Stürmer Miquel Trumpf und Auri Rupp. Beide scheiterten am Vredener Torwart. Die Vredener gaben aus der Distanz Schüsse ab, die unser Tor verfehlten. Intensive 35 Minuten endeten mit einem 0:0 Halbzeitstand. Die Auswechslung des starken Vredener Kapitäns zur Pause war für unsere Spieler das Signal noch mehr zu wagen. Es gab nun zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten. In der 41. Minute nahm John Elting den Ball stark mit der Brust mit und spielte auf den bärenstarken Auri Rupp weiter. Der behauptete im 16er unter Gegnerdruck den Ball und legte wieder auf John ab. John zog unwiderstehlich in die Mitte und schloss mit dem linken Fuß sehenswert zur verdienten Lowicker Führung ab. Er krönte damit eine überragende Leistung. In der Folge vergab Joris Wissing mehrfach in aussichtsreicher Position nach starken Einzelleistungen. Jan Weibring erzielte ein sehenswertes Tor, das aus unserer Sicht zu Unrecht nicht gegeben wurde. Finn Terpelle vergab gleich zweimal in aussichtsreicher Position. So blieb es bis zum Schluss spannend. Eine geschlossene Mannschaftsleistung mit vielen wirklich guten Szenen sicherte den hochverdienten Sieg. Nun geht es in der nächsten Woche endlich um Punkte. Brust raus und voll auf Sieg !

Saisonstart der D1 geglückt

Zum Saisonstart machte sich die D1 auf die weite Auswärtsfahrt nach Mussum. Nach dem Erreichen des Fußballplatzes waren erst einmal die Trainer irritiert. Alle Eltern luden die Kinder nur ab und fuhren sofort wieder. Was war los? War die Elternansprache am Vorabend falsch verstanden worden? Nein,sie stärkten sich bei Neles Eltern mit Kaffee und Cappuccino (vielen Dank dafür) bevor das Spiel dann pünktlich angepfiffen wurde. Auf Grund von einigen Erkältungenmusste die Mannschaft etwas umgebaut werden, was sich zu Beginn auch bemerkbar machte. Einige Abläufe funktionierten noch nicht wiegewohnt. Nach einem Lowicker Eckball ging es dann für unsere D1 zu schnell. Die Ausführung misslang und Mussum konnte sofort kontern. Der Ball fand den Stürmer, deran unserem Torwart Tom vorbeizogend den Ball ins leere Tor schob. Da waren wir viel zu langsam und zu behäbig im Rückwärtslaufen und verteidigen. Jetzt waren alle wach! Nur eine Minute später erkämpfte sich Frans im Zentrum den Ball, spielte ihn perfekt in den Lauf von Jannis, der direkt in denStrafraum flankte. Dort war es dann Dion und der gegnerische Abwehrspieler, die zum 1:1 Ausgleich abstaubten. Und so ging es auch weiter. In der 10. Minute fiel das2:1 für Lowick. Jannis setzte sich wieder bis zur Grundlinie durch und fand wieder Dion, der diesmal (alleine) sicher den Ball am Torwart vorbeischob. Mussum konntesich kaum noch befreien. Es folgte weitere gute Flankenläufe, jedoch fehlte das Schussglück vor dem Tor und so dauerte es 15 Minuten, bis endlich wieder ein Angriffbelohnt wurde. Frans spielte de Ball wieder genau in die Schnittstelle der Mussumer Abwehr, Jannis flankte den Ball direkt auf den2. Pfosten. Dort lief sich Luk frei und sorgte für die 3:1 Führung. Gerade erst eingewechselt und mit dem ersten Ballkontakt das Tor erzielt. Was für ein Einstand! Es folgten bis zum Halbzeitpfiff noch mehrere Abschlüsse, die aberleider nicht zum Torerfolg führten.
In der Halbzeit freuten sich vor allem die Zuschauer der Gastgeberüber die vielen vergebenen Torchancen der Gäste aus Lowick.
Der Beginn der 2. Hälfte ähnelte dem Ende der ersten. Viele gute Pässe und Torchancen, die leider erfolglos blieben. In der 36. Minute war dann wieder Zeit zum Jubeln.
Frans Steilpass konnte Jannis gerade noch erlaufen und auf den 2. Pfosten flanken. Hier war es dannwieder Luk, der alles riskierte und den Ball Volley ins Tor schoss. Dieses 4:1 war wunderbar herausgespielt.
7 Minuten später folgte nach einem Eckball eine Flanke auf Noah, dessen Schuss an den Pfosten klatschte und in der Mitte den eingewechselten Luca fand. Sein Schuss konnte der Keeper aber halten. In den folgenden Minuten verflachte das Spiel wieder zusehends. Mussum fand kein Mittel gegen die gut gestaffelte Lowicker Abwehr und unsere D1 spielte keine klaren Pässe mehr und machten den sehr schmalen Platz nicht breit genug. 8 Minuten vor dem Abpfiff fand dann doch noch einmal ein Ball durch die Mitte den freistehenden Luca, der aus kurzer Distanz dem Torwart keine Chance ließ und das 5:1 erzielte. Das war dann auch der Endstand.
Nach anfänglichen Schwierigkeitenerspielte sich das Lowicker Teammehr und mehr Torchancen und ließen die Mussumer gut laufen. Die Torausbeute gerade in den ersten 30. Minuten hätte höher ausfallen können bzw. wird bestimmt in den nächsten Spielen besser genutzt.

03.09.2019, Testspiel der D3 beim SV Krechting D3

03.09.2019, Testspiel der D3 beim SV Krechting D3

Heute stand in Krechting der letzte Test vor dem Meisterschaftsauftakt am kommenden Samstag auf dem Programm. Der Gegner D3 wurde bewusst gewählt um ein Spiel auf Augenhöhe zu haben. Kurz vor dem Anpfiff standen uns aber plötzlich 6 Spieler der starken D1 gegenüber. Aber wer uns kennt, weiß, dass wir auch diese Herausforderung angenommen haben – uns blieb ja auch nichts anderes übrig. Wir alle waren gespannt, was passieren würde.

Die ersten Minuten gehörten den Gastgebern. Wir kamen kaum ins Spiel und konnten noch keine Akzente setzen. Aber auch die Krechtinger konnten sich keine Chancen herausspielen. In der 5. Minute konnten wir uns einmal schnell durchs Mittelfeld kombinieren und am Ende stand Leon vor dem Tor und erzielte das 0:1. In den nächsten Minuten hatten die grünen zwar mehr Ballbesitz, aber unsere Defensive verteidigte gut. In der 13. Minute führte Lenn den Ball durchs Mittelfeld und wurde nicht angegriffen. Und wurde immer noch nicht angegriffen. Und immer noch nicht. Als ihm dann keine Anspielstationen zur Verfügung standen, haute er den Ball einfach oben in den Knick des Krechtinger Tores und es stand 0:2. Dann waren aber fast nur noch die Krechtinger am Zug. In der 17. Minute geriet ein Stürmer beim Schussversuch in Rücklage, was aber sein Vorteil werden sollte. Denn die Bogenlampe senkte sich unhaltbar über Hannes ins Tor. Nur eine Minute später leisteten wir uns einen unnötigen Ballverlust im Spielaufbau. Der Krechtinger Stürmer spritzte dazwischen schloss sofort ab und erzielte den Ausgleich. Nach 20 Minuten ein “alltäglicher” Zweikampf vor dem eigenen Tor. Nach meiner Einschätzung gab es noch nicht einmal Körperkontakt. Aber die junge Schiedsrichtering, die ihr erstes D-Jugendspiel pfiff, entschied auf Strafstoß. Dieser wurde sicher verwandelt und brachte die Führung für die Krechtinger. Diese bauten sie in der 26. Minute aus, als sich ein Stürmer durch unsere Abwehrreihe “tankte” und Hannes den Einschlag nicht verhindern konnte. Kurz vor dem Pausenpfiff nutzten die Krechtinger erneut ihre Größen- und Geschwindigkeitsvorteile und kamen zum Abschluss. Der Ball sprang vom Innenpfosten wieder aufs Feld, aber der Nachschuss saß zum 5:2.

Nach der Pause wollten wir das Ergebnis noch etwas freundlicher gestalten, aber um es vorweg zu nehmen: Es gelang uns nicht. Direkt nach Wiederanpfiff leisteten wir uns erneut einen Fehlpass im Spielaufbau und die aufmerksamen Stürmer schlossen sofort ab und es stand 6:2. In den folgenden Minuten hatten wir zwar mehr Ballbesitz, aber die großgewachsenen und schnellen Abwehrspieler der grünen ließen kaum Lowicker Chancen zu. Nach einem Entlastungsangriff der Heimmannschaft segelte eine Flanke an den langen Pfosten, wo ein Stürmer goldrichtig stand und nur noch einschieben musste (41.). 6 Minuten später erneut ein druckvoller Angriff der Krechtinger. Sie setzten konsequent nach und am Ende fiel das 8:2. Dann konnten wir endlich unser drittes Tor erzielen. Ein gut vorgetragener Angriff der schwarz-gelben führte zum Torerfolg durch Leo (47). Drei Minuten später klingelte es schon wieder im Tor der Krechtinger. Ein schneller Angriff über links, der Pass von Leander war fast zu steil, aber Til konnte aus spitzem Winkel den Ball noch versenken. Dann wieder ein dynamischer Angriff der Krechtinger. Wir konnten nicht konsequent klären, der Stürmer kam unerwartet erneut an den Ball, spielte quer auf einen freistehenden Mitspieler und dieser erzielte das 9:4. Zwei Schussversuche in den folgenden Minuten von Leon und Lenn fanden leider nicht den Weg ins Tor. 5 Minuten vor dem Ende wurde nach einer Flanke nicht konsequent geklärt, der Ball fiel einem grünen vor die Füße und er erzielte das 10:4. Damit aber noch nicht genug. Bei einem erneut schnellen und kraftvollen Konter nutzten sie ihre Geschwindigkeitsvorteile eiskalt aus und nach einem Querpass schiebt der freistehende Spieler zum 11:4 ein. Das war dann auch der Endstand.

Wir haben heute reichlich Lehrgeld bezahlt und sind definitiv an unsere D-Jugend-Grenzen gestoßen. Aber die Spielanteile waren gleichmäßiger verteilt, als es das Ergebnis vermuten lässt und auf so einen starken Gegner treffen wir vermutlich (hoffentlich) nicht jede Woche. Was mir gut gefallen hat, war, dass wir immer wieder neue Angriffe gestartet und versucht haben zum Torerfolg zu kommen und niemals resigniert haben. Diese Mentalität ist eine Charaktereigenschafft, die mir viel Hoffnung macht – und die Generalprobe darf ja auch ruhig in die Hose gehen.

SV Krechting D3 – DJK 97/30 Lowick D3 11:4 (5:2)

0:1 Leon (5.)
0:2 Lenn (13.)
1:2 (17.)
2:2 (18.)
3:2 (20.)
4:2 (26.)
5:2 (30.)

6:2 (31.)
7:2 (41.)
8:2 (47.)
8:3 Leo (47.)
8:4 Til (50.)
9:4 (52.)
10:4 (55.)
11:4 (58.)

  • Partner

    SONTEX