3x DM Norm auf der Bahn und Marathonerfolge

3x DM Norm auf der Bahn und Marathonerfolge

Die Wettkampfgruppe der Lowicker Laufsportabteilung startete beim Bahnlauf Meeting in Rheine in die diesjährige Bahnsaison. Dabei liefen gleich 3 Lowicker DM-Norm und qualifizierten sich für die Deutschen Senioren Meisterschaften über 800 m bzw. 5.000 m. Beim 800 m Lauf der Senioren war Friedhelm Betting mit einer starken Zeit von 2:21 Minuten schnellster Lowicker und unterbot die DM Norm von 2:30 Minuten in seiner Altersklasse (M55) suverän. Auch die anderen zeigten ihre Qualitäten über zwei Stadionrunden: Werner Enk erreichte in 2:35 Minuten ebenfalls die DM Norm seiner Altersklasse M60 und auch Sabrina Priebe-Bäumer (2:47 min) und Petra Moddenborg (2:49 min) konnten bei ihrem 800 m Debüt überzeugen.

Über 5000 m erreichten sowohl Helga Willemsen (21:22 min) als auch Sylvia Uebbing (21:50 min) in persönlicher Bestzeit das Ziel. Helga löste damit ebenfalls das Ticket für die Deutschen Senioren Meisterschaften in Leinenfelde im Juli. “Beim  ersten Bahnwettkampf in dieser Saison ging es primär darum Erfahrungen auf der Bahn zu sammeln, dass dabei direkt 3 Normen erlaufen wurden ist natürlich umso besser!” resümiert DJK-Trainer Janek Betting.

Herzlichen Glückwunsch zur erlaufenen DM Norm an Helga Willemsen, Friedhelm Betting und Werner Enk!

Während es für die Bahnwettkämpfer darum ging kurz und schnell zu laufen, ging es für anderen Lowicker an den Startlinien der großen Deutschen Marathonläufe in Düsseldorf und Hamburg darum sich die Kräfte richtig einzuteilen und das richtige Tempo zu finden.

Beim Düsseldorf Marathon gingen Martin Brandenburg, Tobias Tenbensel und Simon Schlebusch an den Start. Mit einer starken Zeit von 3:21:31 Stunden lief Simon Schlehbusch neue persönliche Bestzeit. Tobias Tenbensel knackte bei seinem Marathondebüt  in 3:52:16 Stunden auf Anhieb die 4-Stunden-Grenze und Martin Brandenburg zeigte mit einer Zeit von 3:27:33 seine Konstanz über die klassichen 42,195 km.

Ingeborg Bröker finishte bei regnerischem Wetter den Hamburg Marathon erfolgreich in einer Zeit von 4:37:31.

4. Platz in der AK beim Finale der Duisburger Winterlaufserie

4. Platz in der AK beim Finale der Duisburger Winterlaufserie

Beim letzten Lauf der sehr beliebten Duisburger Winterlaufserie lief Yvonne Fahrland in einer sehr starken Zeit und neuer persönlicher Bestzeit von 1:36:26 auf Platz 22 der Frauenwertung und auf den 4. Platz in der AK W30. Eine Woche nach dem Athener Halbmarathon war Martin Brandenburg wieder auf der Halbmarathonstrecke unterwegs und lief nach 1:42:44 ins Ziel. Michael Gehrmann lief den Halbmarathon souverän in 1:55:59.

In der Gesamtwertung der Grossen Serie (10 km/15 km/21,1 km) lief Yvonne Fahrland mit einer Gesamtzeit von 3:31:36 (45:44 – 1:09:25 – 1:36:26)ebenfalls auf den 22. Gesamtplatz und den 4. Platz in der AK W30.

Michael Gehrmann bestritt ebenfalls die komplette Grosse Serie. (10 km 48:44 – 15 km 1:15:20  – Halbmarathon 1:55:59) in der Zeit von 4:00:04 (556. Gesamt – 59. Platz AK M55)

In der nächsten Woche starten rund 20 Läufer/innen der Laufsportabteilung beim sehr beliebten Venlpop in Venlo über die Halbmarathon-Distanz. Wir freuen uns auf die Fahrt und sind gespannt, ob dort weitere neue persönliche Bestzeiten aufgestellt werden.

 

Lowicker Läufer in Athen

Lowicker Läufer in Athen

Am Anfang des Monats waren Lowicker Läufer in Tokio und in Indien am Start. Am heutigen Sonntag, 17. März lief Martin Brandenburg beim Athen Halbmarathon mit und vertrat die Lowicker Farben im Ursprungsland des Marathons.

Mit einer abklingenden Erkältung hat er absolut auf Nummer sicher gesetzt und als persönlicher Tempomacher, eine Bekannte zuverlässig auf unter 2  Stunden (1:58:41) gebracht. Natürlich im Lowick Outfit. Bei Temperaturen im Schatten bei 20 Grad führte der gut organisierte Lauf über eine recht wellige Strecke. Anschließend ging es für Martin und seiner Reisegruppe noch auf die Akropolis hoch.

 

 

 

2 Altersklassensiege bei den Bertlicher Straßenläufen

  • Partner

    SONTEX